top of page
  • AutorenbildDaniela Petroni

Physiotherapie bei Kopfschmerzen

Aktualisiert: 7. Okt. 2023



KOPFSCHMERZEN, auch Migräne, können durch eine Funktionsstörung deiner Kopfgelenke (d.h. der oberen Halswirbelsäule) mit-ausgelöst werden.


Wenn dein Hirnstamm, der geographisch bei der oberen HWS liegt, überreizt ist, starten die Kopfschmerzen.


So eine Überreizung kommt von verschiedenen Faktoren:

ein, auch banales, Schleudertrauma

andauernde "schlechte" Haltung

verspannte Augenmuskeln

verspannte Kiefermuskeln


Diese Störfaktoren sind oft sehr gut therapierbar. Durch gezielte manuelle Techniken wird verspanntes Gewebe entspannt und die Funktion der Halswirbelsäule verbessert. Das bedeutet, bessere muskuläre Stabilisierung, mehr Beweglichkeit der Gelenke und Nerven und optimale Durchblutung.


Stabilisierungsübungen, die du zuhause durchführst, entlasten deine strapazierte Wirbelsäule und Entspannungstechniken sowie empfohlene Mikronährstoffe helfen das vegetative Nervensystem auszugleichen.


Eine Kopfschmerztherapie bei mir umfasst eine genaue Anamnese und manuelle Untersuchung und beinhaltet je nach Indikation manuelle Techniken, Massage, Lymphdrainage, stabilisierende Übungen und Craniosacrale oder Osteopathische Techniken.


Ich bin in verschiedenen Techniken ausgebildet, die auf eine gesunde Funktion der Halswirbelsäule und des Kopfes hinzielen. Unter anderem arbeite ich nach der von Dean Watson (AUS) entwickelten Methode.

77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page